Drucken

HORSELITE-NT Farbskala & Info's

HORSELITE-NT Farbskala & Info's

HORSELITE-NT Farbskala & Info's

Wir freuen uns, daβ Sie sich für unsere Sattlerwaren interessieren! Nachfolgend ein paar Informationen zu unseren Sattlerwaren.

 

 

 

 

Leather_colors.jpg

 

Handelsübliche Lederprodukte können bei Pferden toxische Kontaktdermatitis auslösen

Chromhaltige Lederprodukte können bei Mensch und Pferd zu gesundheitlichen Irritationen wie z. Bsp. allergischen Reaktionen und Kontaktdermatitis führen. Kontaktallergene sind beispielsweise auch häufig Chrom, Zink, Cobalt und Nickel, die in Imprägnierungsmitteln von Weidezaunpfosten oder in Gebissen vorkommen.Die Folgen beim Pferd können unter anderem sein:

  1. Anorexie, Abgeschlagenheit, Apathie, Durst, Hyperthermie
  2. Dermatitis mit schlechter Heilungstendenz, cyanotische Schleimhäute
  3. Kolik, Durchfall 
  4. Atmungsprobleme, Lungenödem
  5. Beieinträchtigungen des Imunsystemes
  6. Niereninsuffizienz
  7. Konjunktivitis

( Fallbeispiel „Sattelgurt“, Baltus V & Heuschmann R (1996) Toxische Kontaktdermatitis bei Pferden durch erhöhte Werte von 6-wertigem Chrom in Ledersattelgurten. Pferdeheilkunde 12, 839-842)

Laut einer Studie des Fachbereiches Chemie der Fachhochschule Höxter sind drei Viertel der chromgaren  Leder mit grenzwertüberschreitendem Chrom belastet. Alle chromgegerbten Leder haben einen normalen Gesamtchromgehalt zwischen 20 und 30 mg / g, dagegen liegen die rein vegetabil gegerbten Leder mit 0,0 bis 1 mg / g wie erwartet deutlich darunter. Die in handelsüblichen Ledern vorhandenen Chromationen werden in Verbindung mit Schweiß und saurem Speichel mobilisiert und treten so durch die Haut in den Körper ein.  Chromgare Gebrauchsleder stellen also einen Risikofaktor für die Gesundheit von Mensch und Tier dar.

( Quelle: http://www.fh-hoexter.de/fachbereiche/fb8/fachgebiete/chemie/chemie/diplomarbeiten/poppe.htm)

Fallbeispiel „Ledersattelgurt“

 

In einem Reitbetrieb wurde eine größere Anzahl neuer Ledersattelgurte angeschafft. Kurze Zeit später traten bei insgesamt 17 Pferden, die mit diesen Gurten geritten wurden, Hautekzeme auf, die sich von der Gurtlage bis zum Karpalgelenk ausbreiteten. Später entstand über den ganzen Körper ein Exanthem, welches durch kirschkerngroße, schmerzhafte Erhebungen der Haut gekennzeichnet war. In einem anderen Reitstall, in dem die gleichen Sattelgurte zugekauft wurden, erkrankten weitere Pferde an ähnlichen Symptomen. Erst nachdem die Gurte aus dem Gebrauch genommen wurden, erholten sich die Pferde wieder langsam. Die Genesungszeit dauerte je nach Schweregrad der Hautläsionen zwischen 4 Wochen und 3 Monaten. Die chemische Analyse der Ledergurte ergab einen Chrom(VI)-gehalt von 42 ppm (Baltus & Heuschmann, 1996).

Literatur

Baltus V & Heuschmann R (1996) Toxische Kontaktdermatitis bei Pferden durch erhöhte Werte von 6-wertigem Chrom in Ledersattelgurten. Pferdeheilkunde 12, 839-842

 

Die HORSELITE-NT Garantie

 

HORSELITE-NT 100% chromfrei und toxikologisch unbedenklich!

 

HORSELITE  garantiert, dass alle vegetabilen Leder nach folgenden Vorgaben gefertigt werden:

 

  • PCP -  Gehalt max. 5 mg/Kg gemäss der Pentachlorphenolverordnung in Deutschland.
    PCP (Pentachlorphenol), ein Konservierungsmittel, das vor allem in tropischen Ländern angewendet wird, in Europa aber schon seit mehr als 10 Jahren von der chemischen Industrie nicht mehr verwendet wird

PCP-frei, kompostierbar
Entsprechend den Vorgaben der PCP-Verbotsordnung, daher auch rückstandslos kompostierbar.

  • Kein Chrom- Gehalt.
     sechswertiges Chrom (nicht zu verwechseln mit dreiwertigem Chrom), das unter extremen Bedingungen aus dem gerbenden Chrom III entstehen kann
     
    Es werden weder irgendwelche chromhaltigen Produkte eingesetzt, noch kommen Leder im Laufe der Produktion mit chromhaltigen Stoffen (hier sind insbesondere Chromreste in Gerb- oder Färbefässern gemeint) in Verbindung.
  • Keine AZO-Farbstoffe gem. der 3. Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenstände-Verordnung vom 16.12.94.

Schwermetallfreie VEGETABILE Färbung

  • Verzicht auf Weichmacher
    Es wird völlig auf den Einsatz von Glutardialdehyd und anderen/ähnlichen Aldehyden verzichtet, um Weichheit und Fülle des Leders zu erreichen.


sgs_consumer_test.jpg Es obliegt der Verantwortung jeder Gerberei, Erklärungen abzugeben, ob diese Produkte in ihren Ledern enthalten sind oder nicht. Wir können bestätigen, dasdiese Produkte in unseren Ledern nicht enthalten sind, denn unsere Produkte werden regelmäßig von der SGS-Consumer Services getestet. Die SGS Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich der Inspektionen, des Testens, Prüfens und Zertifizierens. 1878 gegründet, setzt die SGS heute weltweit Maßstäbe für Integrität und die Qualität dieser Dienstleistungen. Mit einem globalen Netzwerk bestehend aus nahezu 1.000 Niederlassungen und Laboren und über 33.000 Mitarbeitern ist die SGS in mehr als 140 Ländern tätig.  


 

 

Trensenausschnitt.jpg

Gibt es ein Gerbverfahren, das ohne toxikologisch problematischeSubstanzen auskommt und keine ökologisch problematischen Rückstände in den Produktionsabfällen oder den fertigen Artikeln  hinterlässt und das so vielseitig, zuverlässig und preisgünstig ist,  wie die Chromgerbung?

 

 

 

Das war die zentrale Frage unserer zweijährigen Entwicklungsarbeit! Heute  sehen wir sowohl gesundheitliche, als auch  qualitative Vorteile der vegetabilen Leder, die allerdings auch ihren Preis haben.
Gleichwohl erkennen wir, dass die Idee der Verbreitung von vegetabilen Ledern als Ersatz für Chromleder- nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft - nie einen weltweiten Durchbruch haben kann, da es nicht möglich sein wird, weltweit genügend vegetabile Gerbstoffe zu gewinnen, um den Bedarf an diesen Ledern zu decken.

Gleichwohl erkennen wir, dass die Idee der Verbreitung von vegetabilen Ledern als Ersatz für Chromleder- nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft - nie einen weltweiten Durchbruch haben kann, da es nicht möglich sein wird, weltweit genügend vegetabile Gerbstoffe zu gewinnen, um den Bedarf an diesen Ledern zu decken.

Gerade deshalb haben wir uns entschlossen, eine entsprechende Produktreihe im attraktiven Preis-   /Leistungsverhältnis zu erarbeiten und hier für Sie bereitzustellen. Denn wir sehen durchaus einen Markt und die Notwendigkeit! Auch wenn diese Produkte etwas beratungsintensiver sind, als das herkömmliche Warensortiment, so kann man sagen, dass Qualitätsmerkmale, gesundheitliche Vorteile und die hohen Sicherheitsstandards durch optimale Verarbeitung  unschlagbare Argumente an die Hand geben.

Die HORSELITE-NT Lederqualität:

 

Die vegetabilen Gerbstoffe sind die ältesten Gerbstoffe, die wir kennen und ergeben aufgrund ihrer chemischen Struktur volle, feste und kompakte Leder.

 

  • Toxikologisch unbedenklich
    Das von uns verarbeitete Leder  wird in einer rein vegetabilen (pflanzlichen) Gerbung umweltfreundlich hergestellt und ist völlig frei von giftigen Chemikalien.

  • Natürliche Oberflächenstruktur
    Da es sich um ein Naturprodukt handelt ist jede Haut ein wenig anders, Naturmerkmale wie z. B. Narben oder Insektenstiche sind keine Mängel, sondern ein Zeichen, dass es sich um echtes Leder handelt.

  • Beste Rohhautqualitäten
    Es können daher nur die besten Lederqualitäten zum Einsatz kommen, denn jede Narbe oder durch Krankheit verursachte Veränderung der Haut ist sichtbar.

  • Atmungsaktiv und Elastisch
    Deshalb sind diese Leder auch atmungsaktiv, d.h. sie nehmen Feuchtigkeit auf und geben diese dann wieder nach außen ab. Die wichtigsten Ledereigenschaften wie Elastizität, Weichheit und Biegefähigkeit, sind an einen gewissen Feuchtigkeitsgehalt des Leders gebunden.

  • Langlebig
    Vegetabil gegerbtes Leder kann bei richtiger Lagerung, Behandlung und Pflege noch den Urenkeln Freude bereiten. Dies geht auch aus einer Werkstoffstudie der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie der Technischen Universität Bergakademie Freiberg hervor :

    ”Im Gegensatz dazu erscheint die Langzeitstabilität und die Nachweismöglichkeiten für vegetabile Gerbstoffe in archäologischen Trockenledern auch dann wesentlich  größer, wenn  die Alterung der Kollagenmatrix weit fortgeschritten ist. „
    (Diplomarbeit „Die Kollagenmatrix archäologischer Funde im Vergleich zu künstlich gealterten Ledermustern historischer Gerbverfahren”.) Verfasser: Dipl.-Ing. Bernhard Trommer, herausgegeben am 28. Januar 2005)
  • Ökologisch unbedenklich
    Diese hochwertigen Leder sind nach geeigneten ökologischen Grundsätzen und Verfahren hergestellt. Die ganzheitliche Betrachtung des Lebenszyklus eines Produktes steht hier im Vordergrund, d.h. ressourcenschonende Herstellung, lange Lebensdauer und umweltschonende Verwertungsmöglichkeit.
    Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: chromfreie Lederabfälle (dank Taragerbung) können in Kompostieranlagen abgebaut werden.
    Vorteil der chromfreien Leder ist, dass die Restflotten der vegetabilen Gerbung nicht die Chromrückgewinnungsanlage der Abwasserreinigung durchlaufen müssen.



 



SiteUnderConstruction.jpg